Devisen: Dollar schwächt sich zum Euro und Franken ab

Der US-Dollar hat sich am Dienstag im Tagesverlauf zum Euro und zum Franken etwas abgeschwächt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1761 USD gehandelt und damit etwa einen halben Cent höher als am Morgen. Das Währungspaar USD/CHF rutschte derweil auf einen Kurs von 0,9737 ab, nachdem dieser am frühen Morgen noch nahe bei der 0,98er-Marke notiert hatte. Die vorübergehende Dollarstärke wurde am Markt mit den überraschend positiven US-Konjunkturzahlen vom Vortag begründet.
03.10.2017 16:54

Der EUR/CHF-Kurs bewegte sich derweil ohne klare Richtung in einer engen Bandbreite von 1,1438 bis 1,1466. Die Vorkommnisse in Spanien wirkten sich somit nicht gross aus. Am Dienstag folgten zehntausende Katalanen dem Aufruf zu einem Generalstreik und Demonstrationen, um gegen die jüngste Polizeigewalt zu demonstrieren.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88793 (0,88418) GBP und 132,77 (132,50) JPY fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1'271,25 (1'273,70) USD gefixt.

jkr/he/rw/tp

(AWP)