Devisen: Dollar wieder etwas schwächer

NEW YORK (awp international) - Der Dollar hat sich am Montagabend gegenüber dem Euro und dem Franken wieder etwas abgeschwächt. So kostete der Euro zuletzt wieder 1,1188 USD, nachdem der Kurs am Nachmittag bis auf 1,1158 USD abgesackt war. Das Währungspaar USD/CHF gab derweil - parallel dazu - auf 0,9781 nach; am späteren Nachmittag hatte es kurze Zeit über der 0,98er-Schwelle notiert.
29.08.2016 21:26

Die Geldpolitik in den USA bleibt das alles beherrschende Thema am Devisenmarkt. Vor dem Wochenende wurde auf einer stark beachteten Notenbanktagung im amerikanischen Jackson Hole deutlich, dass die Währungshüter die amerikanische Wirtschaft weiter im Aufschwung sehen. Nach einer Rede der Vorsitzenden der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, wurde die Wahrscheinlichkeit für eine Leitzinserhöhung im laufenden Jahr etwas höher eingeschätzt als zuletzt. Dies hatte den Dollarkurs kräftig nach oben getrieben.

Es gibt aber nach wie vor keine klaren Hinweise auf den Zeitpunkt für die Fortsetzung der Zinswende in den USA. Die Anleger warten nun auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag, der als wichtig für den Kurs des Fed angesehen wird.

mis/tos/he/rw

(AWP)