Devisen: Euro bewegt sich kaum zu Dollar & Franken - US-Zinsentscheid im Fokus

Der Euro hat sich am Mittwoch vor der erwarteten Zinsanhebung in den USA nahezu stabil gezeigt. Gegen Mittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,1202 US-Dollar und damit geringfügig weniger als am Morgen. Zum Franken zeigt sich die Gemeinschaftswährung bei aktuell 1,0873 CHF nur leicht stärker. Der US-Dollar steigt derweil zum Franken wieder über die Marke von 0,97 und kostet 0,9705 CHF. In einem überwiegend ruhigen Vormittagshandel blieben entscheidende Impulse eher Mangelware.
14.06.2017 13:15

Das britische Pfund kann beispielsweise anfänglich Gewinne nicht halten. Nachdem neue Zahlen vom Arbeitsmarkt bekannt wurden, geriet es unter Druck. Zwar hat sich die Arbeitslosenquote im April auf einem gut vierzigjährigen Tiefstand gehalten. Die Reallöhne der Arbeitnehmer sind jedoch als Folge der steigenden Inflation weiter gefallen. Volkswirte sehen diese Entwicklung mit Sorge, weil sie die Kaufkraft der Haushalte verringert und das Wirtschaftswachstum belasten könnte.

Die zweite Tageshälfte steht klar im Zeichen der US-Geldpolitik. Die amerikanische Zentralbank Federal Reserve trifft am Abend ihren Zinsentscheid. Alles andere als eine Anhebung des Leitzinses wäre eine grosse Überraschung. Kommt es zum Zinsschritt, wäre es der zweite in diesem Jahr und der vierte seit Beginn der Zinswende Ende 2015. Zuvor hatte das Zinsniveau als Folge der schweren Finanzkrise 2008 jahrelang an der Nulllinie geklebt. Fed-Chefin Janet Yellen wird die Entscheidungen und den weiteren Kurs vor der Presse erläutern.

/bgf/jha/hr

(AWP)