Devisen: Euro bewegt sich zu Dollar, Franken kaum - Pfund deutlich unter Druck

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Dienstag wenig bewegt. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung aktuell bei 1,1077 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Zum Franken notiert der Euro bei 1,0891 CHF nahezu unverändert und ein Dollar geht zeitgleich zu 0,9831 CHF um, was gegenüber dem Vorabend ebenfalls nur eine geringe Veränderung ist.
09.08.2016 08:47

Händler sprechen von einem impulsarmen Handel am Devisenmarkt. Daten zur Entwicklung der Verbraucherpreise in China boten am frühen Morgen keine Überraschung. Eine unerwartet schwache Zunahme der deutschen Exporte im Juni kann den Euro ebenfalls kaum bewegen. Im weiteren Handelsverlauf stehen nur wenige wichtige Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse sorgen könnten.

Verluste gibt es hingegen beim britischen Pfund. Im Handel mit dem US-Dollar rutschte der Kurs der britischen Währung am Morgen wieder unter die Marke von 1,30 Dollar und erreichte ein Tagestief bei 1,2973 Dollar. Zum Franken hat dir britische Währung im bisherigen Verlauf ebenfalls nachgegeben und steht bei 1,2764 CHF nur knapp über dem bisherigen Tagestief von 1,2759. Zuvor hatte das Ratsmitglied der britischen Notenbank Ian McCafferty in einem Gastbeitrag der Zeitung "The Times" eine weitere geldpolitische Lockerung im Kampf gegen die Folgen des Brexit-Votums ins Spiel gebracht.

/jkr/stb/hr

(AWP)