Devisen: Euro bleibt zum Dollar im Höhenflug - Stabil zum Franken

Der Euro bleibt an den internationalen Finanzmärkten gefragt. Am Montagmorgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,1659 US-Dollar, nachdem sie in der Nacht auf Montag bis auf 1,1684 Dollar gestiegen war. Das war der höchste Stand seit August 2015. Schon in den Tagen zuvor hatte der Euro ähnliche Höchststände markiert.
24.07.2017 08:27

Zum Franken zeigt sich die Gemeinschaftswährung derweil bei einem Stand von 1,1034 CHF vergleichsweise stabil gegenüber den jüngsten Bewegungen. Der US-Dollar notiert unterdessen bei 0,9464 CHF weiterhin so tief wie zuletzt vor etwa zwei Jahren.

Zu Wochenbeginn nehmen die Anleger wichtige Konjunkturbarometer in den Blick. Das Institut Markit veröffentlicht sowohl für die Eurozone aus auch für die USA seine Einkaufsmanagerindizes, die ein Stimmungsbild ranghoher Unternehmensvertreter zeichnen. Ausserdem dürften sich die Marktteilnehmer zunehmend auf die Zinssitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch vorbereiten. Es wird zwar keine abermalige Zinsanhebung erwartet, dafür aber Hinweise auf den geldpolitischen Kurs im weiteren Jahresverlauf.

/bgf/stb/hr

(AWP)