Devisen: Euro büsst zu US-Dollar und Franken ein

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat sich am Mittwoch in den Abendstunden zum US-Dollar und Schweizer Franken abgeschwächt. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1099 USD bzw. 1,0919 CHF. Am späten Nachmittag kostete ein Euro noch 1,1112 USD bzw. 1,0931 CHF. Der US-Dollar rührte sich zum Franken per Saldo nicht von der Stelle. Aktuell wird der "greenback" zu 0,9837 CHF gehandelt.
13.07.2016 21:46

Vom Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed ("Beige Book") gingen keine erkennbaren Impulse für die genannten Währungspaare aus. Die Wirtschaft der Vereinigten Staaten ist laut Notenbank in den meisten Distrikten zuletzt mässig gewachsen. Der Preisdruck sei leicht gewesen, hiess es. Ähnlich hatte sich die Fed schon im vorherigen Beige Book Anfang Juni geäussert.

Das Britische Pfund behauptete seine deutlichen Vortagsgewinne zum grossen Teil, was Beobachter auf die jüngsten politischen Entwicklungen in Grossbritannien zurückführten. Der schnelle Wechsel an der Spitze der Regierung nach dem Brexit-Votum sorge für etwas Beruhigung. Am Donnerstag dürfte dann die britische Notenbank im Blick der Märkte stehen: Eine Senkung der Leitzinsen gilt als möglich.

/gl/he/cp

(AWP)