Devisen: Euro erholt sich etwas - kaum bewegt zum Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Donnerstag gegenüber dem US-Dollar wieder etwas zugelegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0618 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Damit behauptete sich der Euro wieder über der Marke von 1,06 Dollar. Gegenüber dem Franken gab es derweil kaum Bewegung - mit 1,0773 kostete der Euro fast gleichviel wie am Vorabend mit 1,0774. Der dollar gab indes auf 1,0146 nach zuvor 1,0163 CHF nach.
01.12.2016 08:28

Am Donnerstag werden am Vormittag Daten zu einigen Einkaufsmanager-Indizes für das verarbeitende Gewerbe in Europa veröffentlicht, darunter Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich. Experten erwarten hier einen mittel-starken Einfluss auf die Devisenkurse. In den USA steht am Nachmittag dagegen mit dem ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe ein wichtiger Einkaufsmanager auf der Agenda, der nach Ansicht der Experten der Helaba die Gemeinschaftswährung deutlich bewegen könnte.

/stk/fbr/dm

(AWP)