Devisen: Euro erholt sich gegenüber US-Dollar leicht - Seitwärts zum Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Freitag gegenüber dem US-Dollar etwas von seinen starken Kursverlusten der vergangenen Tage erholt. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,0439 US-Dollar, nachdem sie am Donnerstag mit 1,0367 Dollar den tiefsten Stand seit Anfang 2003 erreicht hatte. Zum Franken bewegt sich der Euro bei einem Stand von 1,0733 CHF gegenüber dem Vorabend seitwärts. Der US-Dollar wiederum steht am Freitagmorgen bei 1,0283 CHF unter seinem Stand von Donnerstagabend.
16.12.2016 08:27

Wichtigster Grund der aktuellen Euro-Schwäche ist die Aussicht auf eine straffere US-Geldpolitik. Dies stärkt den Dollar gegenüber vielen Währungen erheblich. Am Mittwochabend hatte die amerikanische Notenbank Fed ihren Leitzins angehoben und für kommendes Jahr die Möglichkeit eines höheren Straffungstempos ins Spiel gebracht.

Technische Analysten weisen darauf hin, dass der Euro nach den Verlusten der vergangenen Tage aus seiner Handelsspanne der letzten zwei Jahre ausgebrochen ist. Im Falle weiterer Verluste könnten diese deshalb deutlich ausfallen. "Werte um 0,95 Dollar wären damit ins Kalkül zu ziehen", heisst es in einem Kommentar der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

bgf/fbr/hr

(AWP)