Devisen: Euro erholt sich von schwachem Wochenbeginn

Der Euro hat sich am Dienstag von seinem schwachen Wochenauftakt erholt. Im US-Handel baute die Gemeinschaftswährung ihre Gewinne noch aus und kostet zuletzt 1,1066 US-Dollar, womit sie den Kursrückgang vom Vortag nahezu wettmacht.
17.09.2019 21:07

Auch zum Schweizer Franken hat sich der Euro im Tagesverlauf um gut einen halben Rappen verteuert. Zuletzt kostete ein Euro 1,0996 Franken und der US-Dollar 0,9937 Franken.

Neben guten Konjunkturdaten aus Deutschland profitierte der Euro von Nachrichten aus Saudi-Arabien. Händler verwiesen auf Medienberichte, laut denen die Ölförderung des wichtigen Exporteurs schon in den nächsten zwei bis drei Wochen ihre volle Kapazität erreichen könnte. Nach einem Drohnenangriff hatte das Land rund die Hälfte seiner täglichen Produktionsmenge zunächst verloren. Die Aussicht auf eine baldige Wiederaufnahme der Produktion belastete den Dollar, der als "sicherer Hafen" für Anleger gilt.

/jsl/jkr/gl/

(AWP)