Devisen: Euro erholt sich zum Dollar nach Rückschlag vom Zweijahreshoch

Nach einem Rückschlag um gut 2 Cent in drei Tagen hat sich der Euro am Donnerstag gegenüber dem US-Dollar wieder stabilisiert. Nach einem Tagestief bei 1,1789 Dollar kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt wieder 1,1855 Dollar.
03.09.2020 20:55

Bei den Währungspaaren EUR/CHF (1,0777) und USD/CHF (0,9091) stabilisiete sich die Lage nach den turbulenten Tagen davor.

Für Entlastung beim Duo EUR/USD sorgten Konjunkturdaten aus der Eurozone. Ein Index für die Stimmung der Einkaufsmanager, der die konjunkturelle Entwicklung im Währungsraum umschreibt, fiel im August zwar zurück. Allerdings war der Rückgang nicht so stark wie befürchtet.

Am Dienstag hatte der Kurs der Gemeinschaftswährung noch erstmals seit gut zwei Jahren über der Marke von 1,20 Dollar gestanden. Seitdem konnte der Dollar nach soliden US-Konjunkturdaten und Signalen aus der EZB zu einer Erholung ansetzen, während der Euro im Gegenzug unter Druck geriet.

ag/jha/rw

(AWP)