Devisen: Euro fällt kurzzeitig unter 1,17 Dollar und unter 1,14 Franken

Der Euro hat sich am Mittwoch etwas schwächer präsentiert. Gegen Mittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,1702 US-Dollar, nachdem sie kurzzeitig unter die Marke von 1,17 Dollar gefallen war. Auch zum Franken ist der Euro kurzzeitig unter die Marke von 1,14 CHF gefallen und kostet aktuell 1,1401 CHF.
16.08.2017 13:07

Zugleich hat der amerikanische Dollar gegenüber dem Euro und auch zum Franken Gewinne verbucht. Zum Franken hat er sich im Verlauf des Vormittags auf zuletzt 0,9742 CHF vorgearbeitet.

Der US-Dollar bleibt an den Märkten grundsätzlich im Aufwind, auch wenn seine Kursgewinne am Mittwoch nicht so stark ausfallen wie am Dienstag. Experten nennen im wesentlichen zwei Gründe für die Aufschläge. Zum einen hat sich die Krise zwischen den USA und Nordkorea zumindest nicht weiter verschärft, was den US-Dollar in Anlegeraugen attraktiver macht. Zum anderen waren amerikanische Konjunkturdaten am Dienstag robust ausgefallen, was eine straffere Geldpolitik durch die US-Notenbank Fed wieder ein Stück weit in den Fokus gerückt hat.

Entsprechend gespannt blicken Analysten und Anleger auf das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der Fed, das am Mittwochabend veröffentlicht wird. Man erhofft sich Hinweise auf den geldpolitischen Kurs im weiteren Jahresverlauf. Bislang wird erwartet, dass das Fed im September den Startschuss für den langsamen Abbau ihrer aufgeblähten Bilanz geben wird. Gegen Jahresende könnte dann noch eine weitere Zinsanhebung folgen.

/bgf/tos/fbr/hr

(AWP)