Devisen: Euro fällt nach Jamaika-Aus - Verluste aber überschaubar

Der Euro ist am Montag im asiatischen Handel nach dem Aus der Jamaika-Sondierung für eine neue Regierung in Deutschland gefallen. Trotz der damit unübersichtlich gewordenen politischen Verhältnisse im wichtigsten Wirtschaftsland der Eurozone hielt sich die Reaktion aber in Grenzen.
20.11.2017 06:45

Der Euro kostet im asiatischen Handel aktuell 1,1731 US-Dollar und damit nur etwas weniger als noch vor Bekanntwerden des Scheiterns der Gespräche zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen. Am späten Sonntagabend hatte der Kurs noch etwas unter 1,18 Dollar gestanden. Kurz vor Mitternacht liess die FDP die Verhandlungen überraschend platzen.

Zum Franken zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Aktuell geht der Euro mit 1,1604 CHF zwar tiefer um. Im bisherigen Tagestief stand er aber bereits knapp unter der Marke von 1,16. Der US-Dollar präsentiert sich mit 0,9890 CHF nahezu unverändert.

/zb/hr/cf

(AWP)