Devisen: Euro gegenüber Dollar gefallen - zum Franken höher in Richtung 1,17

Der Kurs des Euro ist gegenüber dem US-Dollar am Donnerstagvormittag unter Druck geraten. Zuletzt stand der Kurs bei 1,1766 USD. Am Morgen wurde der Euro kurzzeitig noch über 1,18 USD gehandelt.
16.11.2017 13:45

Das Währungspaar EUR/CHF nähert sich derweil wieder der Marke von 1,17, nachdem es schon zur Wochenmitte um Haaresbreite an diese Marke vorgerückt war. Im Vergleich zum Morgen notiert der Euro am Donnerstagmittag etwas höher auf 1,1684 CHF. Auch der US-Dollar legte zum Franken zu und steht aktuell auf 0,9931 nach 0,9902 am Morgen und 0,9885 CHF am Mittwochabend.

Die Risikoneigung sei wieder ein Stück an die Märkte zurückgekehrt, sagten Händler. Neben dem Euro und dem Schweizer Franken geriet auch der japanische Yen unter Druck. Diese Währungen werden oft als sichere Alternativen gesucht. Der jüngste Höhenflug beim Euro ist damit zunächst unterbrochen. Noch am Mittwoch hatte der Euro mit 1,1861 Dollar den höchsten Stand seit einem Monat erreicht.

Nach Einschätzung des Experten Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen war der Kursanstieg des Euro nach der Veröffentlichung starker Wachstumsdaten aus Deutschland unerwartet heftig ausgefallen. "Marktteilnehmer wurden auf dem falschen Fuss erwischt", kommentierte Umlauf die Kursentwicklung in der ersten Wochenhälfte.

Am Nachmittag werden in den USA noch Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und zur Industrieproduktion veröffentlicht.

jsl/jkr/jha

(AWP)