Devisen: Euro gewinnt leicht zu Dollar, Franken - Warten auf US-Inflationszahlen

Der hat am Freitag im frühen Handel leicht zugelegt. Am Morgen wird die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1845 US-Dollar gehandelt und damit knapp über dem Niveau vom Vorabend. Das gilt auch gegenüber dem Franken. Da notiert der Euro mit aktuell 1,1550 CHF ebenfalls knapp über dem Vorabendkurs. Der US-Dollar steht dagegen bei 0,9749 CHF minimal tiefer als am Vorabend.
13.10.2017 07:53

Anleger am Devisenmarkt warten mit Spannung auf die am Nachmittag anstehende Veröffentlichung der US-Inflationszahlen. Sollte die Teuerung schwach ausfallen, könnten erneut Zweifel am künftigen Straffungskurs der US-Notenbank aufkommen. Aus dem zur Wochenmitte veröffentlichten Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung geht hervor, dass die Notenbanker die schwache Inflation mit Sorge beobachten, dass aber eine weitere Zins-Anhebung im Dezember weiterhin angepeilt wird. Am Donnerstag veröffentlichte Zahlen zu den Erzeugerpreisen sprechen eher für einen robusten Preisauftrieb.

/tos/stk/hr

(AWP)