Devisen: Euro gibt etwas nach - Franken stabilisiert

Der Euro hat am Dienstag etwas nachgegeben. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1610 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Der Schweizer Franken hat sich über Nacht derweil kaum bewegt. Aktuell kosten der Euro 1,1255 und der US-Dollar 0,9695 Franken.
04.09.2018 07:39

Am Dienstag dürften unter anderem amerikanische Konjunkturdaten für Interesse sorgen. Es wird der vielbeachtete ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie veröffentlicht. Der Indikator weist einen hohen Gleichlauf mit der tatsächlichen Wirtschaftsentwicklung in den USA auf. Analysten rechnen mit einem leichten Rückgang von hohem Niveau aus.

Etwas erholen konnte sich im frühen Handel die türkische Lira. Am Montag hatte sie nicht von der Zusage der türkischen Notenbank profitieren können, auf der nächsten Zinssitzung Mitte September gegen die hohe Inflation vorzugehen. Konkret wurde die Zentralbank allerdings nicht. Bankvolkswirte sehen in Zinsanhebungen, die Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ablehnt, die effektivste Massnahme gegen den Verfall der Landeswährung Lira.

/bgf/fba/ra

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.2065+0.24%
EUR/USD1.2065+0.24%