Devisen: Euro gibt Gewinne zum Dollar und Franken wieder ab

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Montag zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben und leicht an Wert verloren. Am Mittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,0433 US-Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel.
19.12.2016 13:17

Zum Franken steht die Gemeinschaftswährung am Mittag mit einem Kurs von 1,0711 CHF ebenfalls tiefer als noch am Morgen. Dagegen hat der US-Dollar gegenüber dem Franken seit dem Morgen leicht auf 1,0267 CHF anziehen können.

Eine unerwartet deutliche Aufhellung der Stimmung in deutschen Unternehmen konnte dem Euro keinen Auftrieb geben. Das Ifo-Geschäftsklima stieg um 0,6 Punkte auf 111,0 Punkte. Bankvolkswirte hatten mit einer weniger deutlichen Verbesserung gerechnet. Aktuell rangiert das Geschäftsklima auf dem höchsten Wert seit Februar 2014.

Insgesamt befindet sich der Euro auf einem sehr schwachen Niveau. Am vergangenen Donnerstag war er zum US-Dollar auf den tiefsten Stand seit 2003 gefallen. Zuvor hatte die amerikanische Notenbank Fed ihren Leitzins angehoben und für kommendes Jahr die Möglichkeit weiterer Zinserhöhungen ins Spiel gebracht.

Am Montagabend wird sich noch die Chefin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, zu Wort melden. Nach der Notenbanksitzung vergangene Woche erwarten Experten von der Rede aber keine Überraschungen.

/tos/bgf/fbr/hr/rw

(AWP)