Devisen: Euro gibt im US-Handel wieder moderat nach

Der Euro hat am Donnerstag im US-Handel wieder moderat nachgegeben. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,0647 US-Dollar gehandelt. Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi, der trotz zuletzt verbesserter wirtschaftlicher Aussichten an der lockeren Geldpolitik festhalten will, hatten den Euro am Morgen im Frankfurter Handel kurzzeitig bis auf 1,0629 Dollar gedrückt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs später dann auf 1,0666 (Mittwoch: 1,0678) Dollar festgesetzt.
06.04.2017 20:58

Der Schweizer Franken hat zum US-Dollar ebenfalls moderat nachgegeben. USD/CHF notierte am späten Abend bei 1,0050 nach 1,0036 am frühen Abend bzw. 1,0035 am Morgen, EUR/CHF ging zu 1,0701 nach ebenfalls 1'0701 bzw. 1,0710 um.

ck/he/uh

(AWP)