Devisen: Euro gibt leicht nach - Auch zum Franken etwas im Minus

Der Euro hat am Mittwoch zum US-Dollar wieder abgegeben. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0680 US-Dollar und damit etwas weniger als am Dienstag.
18.01.2017 13:55

Auch zum Franken gibt der Euro leicht nach. Die Gemeinschaftswährung kostet am Mittag 1,0709 CHF. Die Devisenexperten der ZKB erwarten für den weiteren Tagesverlauf eine Seitwärtsbewegung. Der Dollar verliert gegenüber dem Franken ebenfalls und geht am Mittwoch zur Tagesmitte bei 1,0025 CHF um. Für den Dollar rechnen die Experten mit einem leichten Anstieg zum Franken.

Marktbeobachter erklären den Kursrückgang mit einer Gegenbewegung zu den Vortagsgewinnen. Am Dienstag war der Dollar auf breiter Front erheblich unter Druck geraten, nachdem der künftige US-Präsident Donald Trump die US-Währung in einem Interview als "zu stark" bezeichnet hatte.

Im Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten aus den USA für Interesse sorgen. Veröffentlicht werden unter anderem Inflationszahlen und Produktionsdaten aus der Industrie. Beides hat hohe Bedeutung für den Kurs der US-Notenbank in diesem Jahr.

/bgf/jkr/fbr/yl

(AWP)