Devisen: Euro gibt leicht nach - Auch zum Franken etwas im Minus

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach deutlichen Vortagesgewinnen leicht gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am frühen Nachmittag bei 1,1455 US-Dollar gehandelt und damit etwas unter dem Niveau vom Vorabend.
12.07.2017 14:15

Auch gegenüber dem Schweizer Franken gab der Euro im Verlauf des Morgens etwas nach. Die Gemeinschaftswährung kostet am Mittag 1,1028 CHF. Der Dollar schwächte sich zum Franken ebenfalls etwas ab. Er geht am Mittwoch-Mittag bei 0,9629 CHF um.

Eine stärker als erwartet gestiegene Industrieproduktion im Euroraum konnte die Gemeinschaftswährung nicht stützen. Im weiteren Tagesverlauf werden die Anleger vor allem einen Auftritt der Chefin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, vor Vertretern des US-Kongresses im Blick behalten. Ausserdem wird das Fed am Abend den Konjunkturbericht ("Beige Book") veröffentlichen. Bei Yellens Auftritt werden nicht nur mögliche Signale für die weitere Zinspolitik im Mittelpunkt des Interesses stehen, sondern auch Aussagen wann mit dem Abbau der riesigen Bilanzsumme der Fed begonnen wird.

Am Dienstag hatte sich das Fed-Mitglied Lael Brainard zurückhaltend zu weiteren Zinserhöhungen geäussert und dadurch dem Euro Auftrieb gegeben. Gleichzeitig zeigte sie sich aber auch beim Thema Abbau der Notenbankbilanz etwas weniger vorsichtig.

/tos/jkr/stb/yl/cf

(AWP)