Devisen: Euro gibt vor Fed zum Dollar leicht nach - Knapp höher zum Franken

Der Euro hat am Mittwoch gegenüber dem US-Dollar leicht nachgegeben. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,1639 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Am Dienstagnachmittag war der Euro kurzzeitig über 1,17 Dollar gestiegen und damit so teuer gewesen wie seit August 2015 nicht mehr.
26.07.2017 08:08

Zum Franken behauptet sich der Euro bei 1,1092 CHF dagegen weiter und steht nur knapp unter seinem Tageshoch vom Dienstag bei 1,1097 CHF. Auch der US-Dollar präsentiert sich zum Franken bei 0,9529 CHF etwas höher als am Dienstagabend.

Zur Wochenmitte richten sich die Augen der Anleger auf die amerikanische Geldpolitik. Am Abend wird die US-Notenbank Fed ihre Zinsentscheidung bekanntgeben. Es wird zwar nicht mit einer erneuten Erhöhung des Leitzinses gerechnet. Fachleute erhoffen sich aber Hinweise auf den geldpolitischen Kurs im weiteren Jahresverlauf. Im Mittelpunkt dürften Bemerkungen zur vergleichsweise schwachen Inflation und zum geplanten Abbau der nach wie vor riesigen Fed-Bilanz stehen.

/bgf/fbr/hr

(AWP)