Devisen: Euro gibt zum Dollar leicht nach - zum Franken seitwärts

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Freitag leicht abgeschwächt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 nach 1,1339 USD am Vorabend. Gegenüber dem Schweizer Franken zeigt sich der Euro derweil nur wenig verändert und notiert aktuell auf 1,1021 nach 1,1015 CHF am Donnerstagabend. Der US-Dollar wird derweil höher zu 0,9744 (0,9713) CHF gehandelt.
12.02.2016 08:52

Im Mittelpunkt des Marktgeschehens steht der Yen. Nachdem die japanische Währung in den vergangenen Tagen massiv gestiegen ist, hat die Regierung am Freitagmorgen verbal interveniert. Finanzminister Taro Aso sprach von heftigen Kursbewegungen und sagte, man beobachte die Entwicklung und werde falls erforderlich reagieren. Fachleute deuteten dies als Hinweis auf mögliche Eingriffe am Devisenmarkt. Grund der Yen-Stärke ist die weltweit schlechte Börsenstimmung, was Anleger in den als sichere Anlage geltenden Yen treibt.

bgf/stb/ab/ys

(AWP)