Devisen: Euro hält sich über 1,09 US-Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Handel kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0957 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend.
03.10.2019 08:12

Gegenüber dem Schweizer Franken konnten sowohl der Euro als auch der Dollar ihre Gewinne vom Vortag verteidigen. Am Mittwoch hatte der Franken an Wert verloren, nachdem SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler in einer Rede ein erneutes Bekenntnis zu den Negativzinsen in der Schweiz abgegeben hatte. Aktuell stehen der Euro bei 1,0931 Franken und der Dollar bei 0,9976 Franken und damit in etwa auf dem Stand vom Vorabend.

Auf der US-Währung lasten weiterhin schwache Konjunkturdaten. Zuletzt hatten wichtige Daten dort Rezessionsängste geschürt. Vor dem US-Arbeitsmarktbericht an diesem Freitag halten sich viele Marktteilnehmer aber eher zurück. In Deutschland ruht der Handel am Tag der Deutschen Einheit, der an diesem Donnerstag gefeiert wird.

Im Tagesverlauf stehen in der Eurozone zahlreiche Konjunkturdaten auf dem Programm. Veröffentlicht werden unter anderem Stimmungsdaten der Einkaufsmanager aus Deutschland und dem Euroraum. Aus den USA werden etwa Auftragsdaten erwartet.

/jha/pre

(AWP)