Devisen: Euro kommt im US-Handel leicht zurück - weiter gut über 1,15 Dollar

Der Eurokurs hat nach dem Höhenflug im europäischen Nachmittagshandel im US-Geschäft einen kleinen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung am Dienstag 1,1565 US-Dollar.
18.07.2017 21:21

Auch zum Schweizer Franken legte der US-Dollar gegen Handelsende zu; er notiert aktuell bei 0,9551. Die Gemeinschaftswährung kostet am späten Abend 1,1035 und etwas weniger noch als am Morgen.

Die gescheiterte Gesundheitsreform von US-Präsident Donald Trump hatte den Dollar zuvor unter Druck gebracht und damit im Gegenzug den Euro beflügelt. Dieser erreichte bei zwischenzeitlich 1,1583 Dollar den höchsten Stand seit Mai 2016.

ck/he

(AWP)