Devisen: Euro legt etwas zu

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen und hat damit einen Teil der Verluste vom Vortag wieder wettgemacht. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung bei 1,1857 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher im Kurs als am Vorabend. Am Vortag hatten überraschend starke Konjunkturdaten aus den USA dem US-Dollar noch Auftrieb verliehen und der Euro war im Gegenzug zeitweise bis auf 1,1827 Dollar gefallen.
29.11.2017 07:46

Zum Franken präsentiert sich der Euro am Mittwochmorgen bei 1,1672 CHF gegenüber seinen Kursen aus dem späten Handel von Dienstagabend auch wieder etwas behaupteter. Der US-Dollar tritt dagegen zum Franken mit 0,9844 CHF mehr oder weniger auf der Stelle.

Wie am Vortag veröffentlicht, erreichte die Konsumlaune der Amerikaner im November den höchsten Stand seit 17 Jahren. Ausserdem hatte der für die Nachfolge von Janet Yellen an der Spitze der US-Notenbank Fed nominierte Währungshüter Jerome Powell einen klaren Hinweis für eine Zinserhöhung im Dezember geliefert.

Im weiteren Handelsverlauf könnten wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone und aus den USA für neue Impulse sorgen. Auf dem Programm stehen Daten zur Stimmung in den Unternehmen des gemeinsamen Währungsraums am späten Vormittag und zum US-Wirtschaftswachstum am Nachmittag.

/jkr/das/hr

(AWP)