Devisen: Euro legt moderat zu - steigt über 1,14 Franken

Der Euro ist am Mittwoch bis zum Mittag moderat gestiegen. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1785 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Auch gegenüber dem Franken zog der Euro etwas an und erreichte 1,1414 nach 1,1378 im frühen Handel. Der Dollar blieb indes mit 0,9686 Franken relativ stabil.
23.08.2017 12:49

Marktbeobachter führten die Euro-Gewinne auf robuste Konjunkturdaten aus dem Währungsraum zurück. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts Markit stieg zur Überraschung vieler Analysten von hohem Niveau aus weiter an. Besonders positiv überraschten die Indizes aus Deutschland. Bankvolkswirte werteten die Resultate als Hinweis auf ein anhaltend solides Wachstum des Euroraums.

Am Nachmittag präsentiert Markit die Ergebnisse seiner monatlichen Umfrage auch für die USA. Zudem werden einige Daten vom Immobilienmarkt erwartet. Über Vermögenseffekte wird der Entwicklung am Häusermarkt grosse Bedeutung für den privaten Konsum beigemessen.

bgf/jsl/stb/ra

(AWP)