Devisen: Euro legt vor Brexit-Entscheidung gegenüber Dollar und Franken zu

FRANKFURT (awp international) - Vor der Entscheidung über den Verbleib Grossbritanniens in der Europäischen Union (EU) ist der Euro am Donnerstag gestiegen. Im frühen Handel liegt die Gemeinschaftswährung aktuell bei 1,1343 US-Dollar und damit über dem Wert vom Vortag. Zum Franken zieht der Euro auf 1,0875 CHF an und notiert damit ebenfalls etwas fester als am Mittwochabend. Der US-Dollar zeigt sich bei einem Stand von 0,9587 CHF nahezu unverändert.
23.06.2016 08:36

Die Stimmung am Devisenmarkt ist stark geprägt vom Brexit-Referendum. Jüngste Umfragen sehen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gegnern und Befürwortern. "Die Chancen stehen über den Daumen 50/50, mit einer marginal etwas grösseren Chance für einen Verbleib", kommentiert Antje Praefcke, Analystin bei der Commerzbank.

Im Schatten des Referendums werden am Donnerstag noch eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten veröffentlicht. Am Morgen stehen neben dem französischen Geschäftsklima die Einkaufsmanagerindizes für die gesamte Eurozone, für Deutschland und für Frankreich an. Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), sieht keinen Anlass für hohe Erwartungen. Demnach dürften die Einkaufsmanagerindizes in etwa auf dem Vormonatsniveau verharren.

In den USA werden ausserdem am Nachmittag Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und zu den Verkäufen neu gebauter Häuser veröffentlicht. Ökonomen rechnen mit weniger Erstanträgen und mit weniger Hausverkäufen als zuletzt.

/tos/stb/hr/ra

(AWP)