Devisen: Euro legt zu - In New Yorker Handel aber wieder unter 1,16 Dollar

Der Euro ist am Montag zeitweise über die Marke von 1,16 US-Dollar gestiegen. Im New Yorker Handel konnte sich die Gemeinschaftswährung allerdings nicht ganz auf diesem Niveau behaupten - zuletzt notierte sie bei 1,1597 Dollar.
10.09.2018 21:32

Zum Franken hat der Euro ebenfalls kräftig zugelegt, er notiert derzeit bei 1,1308. Am Morgen war der Euro noch für 1,12 zu haben. Der US-Dollar hat zum Franken auf 0,9752 gegenüber 0,9728 am Nachmittag zugelegt.

Als Kursstütze sahen Devisenexperten Aussagen von EU-Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier, der eine Einigung in den Austrittsgesprächen mit Grossbritannien in den kommenden zwei Monaten für möglich hält. Grossbritannien wird die Europäische Union am 29. März 2019 verlassen. Beide Seiten hatten sich Mitte Oktober als Zielmarke für ein Austrittsabkommen gesetzt. Barnier hatte zuletzt jedoch betont, dass diese verfehlt werden könnte.

gl/men/cf

(AWP)