Devisen: Euro legt zum Dollar vor EZB-Entscheidungen zu - Franken kaum verändert

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Donnerstag vor neuen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) leicht zugelegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1031 USD und damit etwas mehr als am Vorabend. Gegenüber dem Schweizer Franken veränderte sich der Euro nur unwesentlich - er notiert am Donnerstagmorgen auf 1,0867 nach 1,0871 CHF am Vorabend. Der US-Dollar wird aktuell zu 0,9851 nach 0,9867 CHF gehandelt.
21.07.2016 08:13

Am Donnerstag steht an den Finanzmärkten die europäische Geldpolitik im Mittelpunkt. Nach ihrer Zinssitzung wird die EZB neue Entscheidungen verkünden. Grosse Schritte werden aber nicht erwartet.

Allerdings könnte die Notenbank auf absehbare Knappheit am Anleihemarkt reagieren und ihr Wertpapierkaufprogramm anpassen. In der Pressekonferenz von EZB-Chef Mario Draghi dürften die Folgen des Brexit-Votums und die Probleme der italienischen Banken grossen Raum einnehmen.

bgf/zb/ab/rw

(AWP)