Devisen: Euro nach Höhenflug zum Dollar unter Druck

Der Höhenflug des Euro hat am Dienstag einen Dämpfer erhalten. Die Gemeinschaftswährung geriet im US-Handel unter Druck und notierte zuletzt bei 1,0809 US-Dollar. Ein unerwartet starker Anstieg der Konsumlaune in den USA hatte den Dollar und auch die Wall Street mit etwas Verzögerung gestützt und den Euro im Gegenzug belastet.
28.03.2017 21:42

Zum Schweizer Franken stieg der Euro auf zuletzt 1,0725 nach 1,0693 CHF am Nachmittag. Der US-Dollar notierte zeitgleich fester bei 0,9921 CHF nach zuvor 0,9837 CHF.

Der Euro hatte am Montag noch von einer breitangelegten Dollarschwäche profitiert und sein bisheriges Jahreshoch bei 1,0906 Dollar erreicht. Die Euphorie der Anleger über US-Präsident Donald Trump ist inzwischen verflogen, nachdem dessen Gesundheitsreform gescheitert war. Dies hatte den Dollar belastet.

           Dienstag   Dienstag   Dienstag   Dienstag   Montag
           (21.35)    (16.53)    (12.45)    (08.03)    (21.30)

EUR/USD    1,0809     1,0870     1,0861     1,0862     1,0864
USD/CHF    0,9921     0,9837     0,9854     0,9854     0,9855
EUR/CHF    1,0725     1,0693     1,0702     1,0704     1,0707
GBP/CHF    1,2357     1,2333     1,2383     1,2369     1,2384
USD/JPY    111,14     110,25     110,59     110,65     110,61

/la/stb/yr

(AWP)