Devisen: Euro nahezu unverändert bei 1,11 US-Dollar

Der Euro hat sich am Mittwoch nur wenig bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1091 US-Dollar und damit etwa gleich viel wie am Vorabend. Zum Franken notiert der Euro mit 1,0898 nur noch knapp unterhalb der Marke von 1,09. Der US-Dollar geht derweil mit 0,9825 um.
28.08.2019 09:41

Die am Morgen veröffentlichten Konjunkturdaten sorgten kaum für Bewegung am Devisenmarkt. So sind die Einfuhrpreise in Deutschland im Juli etwas stärker gefallen als erwartet. Das GfK-Konsumklima stagnierte im September.

Im weiteren Tagesverlauf könnte die weitere politische Entwicklung in Italien für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen, schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba. In dem Euroland wird eine Entscheidung des Staatspräsidenten Sergio Mattarella über die neue Regierung erwartet. Expertin Charlotte Heck-Parsch von der BayernLB berichtet von produktiven politischen Verhandlungen. Allerdings seien auch noch Überraschungen in der Regierungsbildung möglich.

Mattarella wird noch bis zum Abend Gespräche mit den grossen italienischen Parteien führen. Danach will er entscheiden, ob es eine neue Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten (PD) geben kann oder ob eine Neuwahl notwendig ist.

/hossah/jkr/zb/ra

(AWP)