Devisen: Euro pendelt um 1,16 US-Dollar - Wenig bewegt zum Franken

Der Euro hat am Mittwoch in einem ruhigen Umfeld um die Marke von 1,16 US-Dollar gependelt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1599 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Der amerikanische Dollar tendierte dagegen etwas schwächer, nicht nur zum Euro, sondern beispielsweise auch zum Franken. Aktuell steht er bei 0,9986 CHF, nachdem er am Morgen bei 0,9997 CHF noch knapper unter Parität notierte.
08.11.2017 12:53

Das EUR/CHF-Paar zeigt sich bei 1,1584 wenig bewegt. Wie es zuletzt in einem Kommentar bei Morgan Stanley hiess, dürfte der allgemeine Aufwärtstrend des Paares aber weiter intakt bleiben. Gestützt werde dieser durch einen stabilen Euro. Generell scheine es nur wenig Short-Positionen auf den CHF zu geben und die Mehrzahl der Investoren habe den Anstieg des EUR/CHF-Paares verpasst.

Auf Datenseite ist die Agenda zur Wochenmitte überschaubar. Produktionszahlen aus der spanischen Industrie überraschten am Vormittag leicht positiv. Öffentliche Auftritt ranghoher Notenbanker müssen ebenso mit der Lupe gesucht werden. Starke Kursbewegungen sind von dieser Seite also nicht zu erwarten.

Anleger dürften vor allem den Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump in China im Auge behalten. Das Verhältnis der beiden grössten Volkswirtschaften der Welt ist durch den hohen Aussenhandelsüberschuss Chinas und die Nordkorea-Krise belastet. Zu beiden Themen hatte sich Trump zuletzt jedoch etwas zurückhaltender geäussert.

/bgf/jsl/zb/hr

(AWP)