Devisen: Euro schwächelt gegenüber Dollar und Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Dienstag einen kleinen Teil seiner Kursgewinne vom Wochenstart abgegeben. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0614 USD und damit weniger als am Morgen.
13.12.2016 13:29

Auch gegenüber dem Schweizer Franken schwächelt der Euro im Vormittagsverlauf. Aktuell wird er zu 1,0749 nach 1,0779 CHF am Morgen gehandelt. Damit entfernt sich das Währungspaar wieder weiter von der Marke 1,08 in Richtung 1,07. Der US-Dollar kostet derweil mit 1,0128 CHF in etwa gleich viel wie am Dienstagmorgen.

Starke Impulse gab es im Vormittagshandel nicht. Auch hielten sich die Kursbewegungen zwischen vielen grossen Währungspaaren wie Euro-Dollar in engen Grenzen. Die Marktteilnehmer warten vor allem auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Mittwochabend. Alles andere als eine Zinsanhebung wäre eine grosse Überraschung. Experten sind vor allem gespannt, welche Signale das Fed für kommendes Jahr senden wird. Zumal die Finanzpolitik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump aus Sicht vieler Beobachter die Inflation anfachen könnte.

Preisdaten aus den USA stehen im Nachmittagshandel im Mittelpunkt. Die Einfuhrpreise geben Hinweise auf den importierten Preisdruck, der bislang wie auch der allgemeine Preisauftrieb verhalten geblieben ist.

bgf/tos/stb/ab

(AWP)