Devisen: Euro schwächt sich zu US-Dollar und Franken ab

Der Euro hat sich am Donnerstagnachmittag zum US-Dollar und Schweizer Franken abgeschwächt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt zu 1,0666 USD nach 1,0701 USD zur Mittagszeit gehandelt. Zum Franken notiert der Euro derzeit bei 1,0677 CHF nach 1,0694 am Mittag. Der US-Dollar wiederum legte zum Franken auf zuletzt 1,0010 CHF zu und ist damit wieder über die Parität gestiegen.
26.01.2017 17:16

Der US-Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu. Die am Nachmittag veröffentlichten Konjunkturdaten gaben dem Devisenmarkt allerdings keine klaren Impulse. So fielen Daten vom Immobilienmarkt sehr enttäuschend aus, während der Sammelindex von wirtschaftlichen Frühindikatoren zugelegt hatte. "Der Index der Frühindikatoren weist darauf hin, dass das Wachstumsszenario intakt ist", kommentierte Ralf Umlauf, Devisenexperte von der Landesbank Hessen-Thüringen.

Zum mexikanischen Peso machte der Dollar vorübergehend einen Sprung nach oben. Ein Tweet von US-Präsident Donald Trump war laut Händlern für den Anstieg verantwortlich. "Wenn Mexiko nicht willens ist, die dringend benötigte Mauer zu bezahlen, dann wäre es besser, das bevorstehende Treffen abzusagen". Kommende Woche will Trump den mexikanischen Präsidenten Enrique Pena Nieto treffen. Der Dollar stieg kurzzeitig auf ein Tageshoch von 21,28 Peso, nachdem er zuvor noch unter 21 Peso notiert hatte. Zuletzt gab der Dollar seine Gewinne jedoch grösstenteils wieder ab.

Die etwas besser als erwartet ausgefallenen Daten zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) Grossbritanniens bewegten den Markt kaum. Die Wirtschaft Grossbritanniens zeigt trotz des angestrebten Ausscheidens aus der Europäischen Union keine Anzeichen von Schwäche. Im vierten Quartal 2016 war die Wirtschaftsleistung um 0,6 Prozent zum Vorquartal gewachsen. Volkswirte hatten mit 0,5% gerechnet. Das Pfund fiel trotzdem auf ein Tagestief von 1,2573 USD.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85143 (0,85323) britische Pfund, 122,40 (121,79) japanische Yen und 1,0693 (1,0732) Schweizer Franken fest.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1189,70 (1195,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35 904,00 (35 966,00) Euro.

/jsl/bgf/he/cp

(AWP)