Devisen: Euro sinkt leicht, bleibt aber über 1,19 US-Dollar

Der Euro ist im New Yorker Donnerstagshandel leicht gesunken, kann sich aber über der Marke von 1,19 US-Dollar behaupten. Zuletzt kosetet die Gemeinschaftswährung 1,1904 Dollar. Im europäischen Nachmittagsgeschäft hatte der Euro seine frühen Verluste zügig wettgemacht und in der Spitze bis auf 1,1932 Dollar zugelegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1849 (Mittwoch: 1,1827) Dollar festgesetzt.
30.11.2017 21:15

Der US-Dollar hingegen erholte sich etwas von seiner am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit plötzlich aufgetretenen Schwäche. Marktbeobachter führten dies auf weiter gestiegene Chancen auf einen Erfolg der Steuerreformpläne von US-Präsident Donald Trump zurück, nachdem nun auch der republikanische Senator John McCain seine Unterstützung dafür angekündigt hatte.

Auch zum Franken kann sich der Euro behaupten und bleibt über der 1,17-Schwelle. Derzeit geht er zu 1,1709 CHF um. Ein Dollar kostet derweil 0,9837 CHF und kann sich von den Tagestiefstwerten weiter absetzen.

ajx/she/mk

(AWP)