Devisen: Euro stabil unter 1,11 USD - tiefer zum Franken

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs ist am Freitag im US-Handel unter Druck geraten. Auslöser waren robuste Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten am Nachmittag, in deren Zuge die europäische Gemeinschaftswährung unter die Marke von 1,11 USD zurückfiel. In den Abendstunden entwickelte sich der Kurs stabil, zuletzt notierte er auf 1,1067 USD.
15.07.2016 21:21

Auch zum Schweizer Franken schwächte sich der Euro in der zweiten Tageshälfte ab. Aktuell kostet ein Euro 1,0874 CHF damit etwas weniger als am späten Nachmittag mit 1,0886 CHF. Der US-Dollar wiederum legte nach den Makrozahlen zum dem Franken zu auf zuletzt 0,9825 CHF.

Im Juni hatten die US-Einzelhandelsumsätze überraschend deutlich zugelegt und zudem hatte die angeschlagene Industrie spürbar mehr produziert als erwartet. Ausserdem mehren sich die Anzeichen, dass die lange Zeit schwache Inflation anzieht. Die Kernteuerung, die den Ölpreisverfall ausklammert, liegt mittlerweile bei 2,3% und nähert sich damit wieder den Niveaus vor der schweren Rezession. Dies macht Zinsanhebungen durch die US-Notenbank ebenfalls wahrscheinlicher.

/ck/he/cp

(AWP)