Devisen: Euro stabil zu Dollar und Franken - Neuseelands Währung unter Druck

Der Euro hat sich am Donnerstag weitgehend stabil gezeigt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0876 USD und damit etwas mehr als noch am Vorabend mit 1,0865 USD. Zum Schweizer Franken notiert der Euro mit 1,0965 CHF praktisch unverändert zum Vorabend. Der Dollar zum Franken geht derweil für 1,0082 nach 1,0090 CHF um. Deutlich nach unten ging es für die Währung Neuseelands.
11.05.2017 08:16

Am Donnerstag stehen im Euroraum nur wenige Konjunkturdaten an. Ein Auge dürften Anleger auf neue Wirtschaftsprognosen der Europäischen Kommission werfen, die diese im Laufe des Vormittags veröffentlichen wird. Am Nachmittag stehen in den USA einige Konjunkturdaten aus der "zweiten Reihe" mit geringerer Marktrelevanz an.

In einem weitgehend ruhigen Umfeld verlor der neuseeländische Dollar am Donnerstagmorgen deutlich an Wert. Auslöser waren Äusserungen der nationalen Notenbank, die auf absehbare Zeit unveränderte Leitzinsen erwarten lassen. Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, die Notenbank könnte ihren Leitzins in nicht allzu ferner Zukunft anheben. Zuletzt verlor der Neuseeland-Dollar zur US-Währung 1,4% an Wert.

bgf/stb/jl/dm

(AWP)