Devisen: Euro stabilisiert - Neuseelands Währung verliert

Der Euro hat sich am Dienstag nach den Kursverlusten vom Wochenstart stabilisiert. Im frühen Handel kostet die Gemeinschaftswährung 1,1756 US-Dollar und damit etwas mehr als am Montagabend. Zum Franken liegt der Euro mit 1,1583 CHF weiterhin knapp unterhalb der Marke von 1,16. Der US-Dollar geht wenig verändert mit 0,9852 CHF um.
24.10.2017 07:33

Unter Druck stand der neuseeländische Dollar. Marktbeobachter verwiesen auf Äusserungen der Regierung Neuseelands. Wie im Wahlkampf angekündigt, plant die neue Linksregierung, das Mandat der Notenbank zu überprüfen und zu reformieren. Offenbar ist beabsichtigt, das Ziel stabiler Preise um ein Beschäftigungsziel zu ergänzen. Änderungen von Notenbankmandaten werden von Investoren meist sehr kritisch beäugt.

bgf/das/an

(AWP)