Devisen: Euro stabilisiert sich über Marke von 1,11 Dollar - Franken stabil

NEW YORK (awp international) - Der Euro- und der Frankenkurs haben sich am Montagabend in einem ruhigen internationalen Handel kaum mehr bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1154 US-Dollar gehandelt, nachdem sie im europäischen Vormittagsgeschäft bis auf 1,1098 Dollar gefallen war. Das Währungspaar EUR/CHF notiert bei 1,0829 und damit in etwa auf dem Stand vom späten Nachmittag. Auch das Duo USD/CHF hat sich mit 0,9709 kaum mehr bewegt.
04.07.2016 21:00

Die Lage am Devisenmarkt hat sich nach den Turbulenzen rund um das Brexit-Votum der britischen Wähler weiter beruhigt. Die Zustimmung zu einem Austritt aus der Europäischen Union ist laut Händlern immer mehr in den Hintergrund getreten. Auch das britische Pfund zeigte sich am Montag stabil und notierte zuletzt bei 1,3288 US-Dollar. Der britische Finanzminister George Osborne plant nach dem Brexit-Votum seines Landes, die Körperschaftssteuer für Unternehmen von derzeit 20% auf unter 15% senken. Dies sei ein Kernpunkt eines Fünf-Punkte-Programms zur Unterstützung der britischen Wirtschaft, sagte er der "Financial Times".

Mit dem Schritt will Osborne unter anderem weiter ausländische Investitionen ins Land locken - was das Pfund stärken würde. Allerdings könnten Nachrichten aus Grossbritannien laut Händlern immer wieder für Verunsicherung am Markt sorgen. Bevor mit der EU über einen Austritt verhandelt werden kann, muss zunächst ausserdem ein neuer Regierungschef in Grossbritannien gefunden werden.

Aus den USA kamen wegen eines Feiertages keine marktbewegenden Nachrichten.

men/rw

(AWP)