Devisen: Euro steigt bis knapp unter 1,18 US-Dollar - Stabil zum Franken

Der Kurs des Euro hat sich am Montag etwas von den deutlichen Verlusten vom Freitag erholt. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung bei 1,1795 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Freitagabend.
07.08.2017 07:50

Gegenüber dem Franken zeigt sich der Euro nach der starken Aufwärtsbewegung der letzten Tage über das Wochendende stabil. Die Gemeinschaftswährung legte etwas zu und geht am Montagmorgen bei 1,1465 CHF um. Bei den Devisen-Experten der Commerzbank schaut man gespannt auf die Juli-Inflationszahlen der Schweiz, die an diesem Morgen veröffentlicht werden. Sie erwarten dabei, dass die Teurungsrate weiterhin an der Nulllinie bleibe. Die aktuelle Franken-Schwäche werde sich, wenn überhaupt, erst später auf die Konsumentenpreise übertragen heisst es.

Der US-Dollar schwächte sich zum Franken etwas ab. Er geht am aktuell bei 0,9721 CHF um.

Ein besser als erwartet ausgefallener Arbeitsmarktbericht in den USA hatte dem Dollar am Freitag noch starken Auftrieb verliehen und den Euro im Gegenzug belastet. Der jüngste Höhenflug der Gemeinschaftswährung war damit vorerst beendet. Zum Wochenauftakt stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die am Devisenmarkt für neue Impulse sorgen könnten.

jkr/stb/yl

(AWP)