Devisen: Euro steigt nach Vortagesverlusten - Zum Franken praktisch unverändert

Der Kurs des Euro ist am Donnerstag leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0897 US-Dollar. In der vergangenen Nacht war die Gemeinschaftswährung nach geldpolitischen Beschlüsse der US-Notenbank Fed noch bis auf 1,0882 Dollar gefallen.
04.05.2017 08:22

Gegenüber dem Schweizer Franken machte der Euro über Nacht keine grossen Sprünge. Die Gemeinschaftswährung kostet am frühen Donnerstag-Morgen, zum Vorabend praktisch unverändert, 1,0832 CHF. Der US-Dollar legte zum Franken leicht zu. Er geht am Donnerstag-Morgen bei 0,9940 CHF um.

Die amerikanische Notenbank hatte am Vorabend die Zinsen unverändert belassen. In einer Stellungnahme im Anschluss an die geldpolitischen Beschlüsse lieferten die Währungshüter nach Einschätzung von Experten keine Hinweise auf den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung. Am Markt wird die Wahrscheinlichkeit einer Anhebung bei der nächsten Zinssitzung der Fed im Juni aktuell mit 97,5 Prozent eingeschätzt. Das hat dem Dollar aber nur für kurze Zeit etwas Auftrieb gegeben.

Nach Einschätzung der Expertin Antje Praefcke von der Commerzbank hat die bevorstehende zweite Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich den Euro zuletzt kaum bewegt. Der Vorsprung des Kandidaten Emmanuel Macron vor der Euro-Gegnerin Marine Le Pen vom Front National bleibt nach der Fernsehdebatte vom Vorabend gross.

/jkr/zb/yl

(AWP)