Devisen: Euro steigt zum Dollar - Wenig verändert zum Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gegenüber dem US-Dollar gestiegen. Im Mittagshandel wird der Euro mit 1,1290 US-Dollar gehandelt. In der Nacht hatte der Euro zeitweise nur 1,1237 Dollar gekostet.
22.06.2016 13:44

Der Devisenmarkt wird weiter durch das am Donnerstag anstehende Referendum über den Verbleib Grossbritanniens in der Europäischen Union bestimmt. Jüngste Umfragen sehen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gegnern und Befürwortern eines Austritts Grossbritanniens aus der Europäischen Union (EU).

Zum Franken bewegt sich der Euro hingegen kaum. Aktuell notiert er bei 1,0827 CHF nach 1,0835 CHF im frühen Handel. Damit kann sich das Paar nach dem Rückgang vom Vortag knapp oberhalb der Marke von 1,08 etablieren. Am Dienstag hatte ein Euro zeitweise noch etwas mehr als 1,09 CHF gekostet.

Ein Händler meinte dazu: Seit Dienstagnachmittag habe der Markt mit Blick auf das bevorstehende Referendum in Grossbritannien entschieden, dass das Glas halb leer sei, was beim Franken für Aufwertungsdruck gesorgt habe. Der US-Dollar fällt bis zum Mittag auch gegenüber dem Franken weiter zurück und steht aktuell bei 0,9591 CHF nach 0,9620 am Morgen.

jsl/bgf/das/hr

(AWP)