Devisen: Euro tritt zu Dollar und Franken mehr oder weniger auf der Stelle

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Freitag kaum auf die besser als erwartet ausgefallenen Daten zum deutschen Wirtschaftswachstum reagiert. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung aktuell bei 1,1145 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Zum Franken verharrt der Euro bei 1,0863 CHF. Und auch der US-Dollar zeigt sich bei einem Stand von 0,9746 CHF nahezu unverändert gegenüber seinem Niveau von Donnerstagabend.
12.08.2016 08:26

Die Anleger zeigten sich von aktuellen Daten zum deutschen Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal unbeeindruckt. Laut einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes war das Bruttoinlandsprodukt in den Monaten April bis Juni um 0,4 Prozent gewachsen. Volkswirte hatten hingegen nur ein Wirtschaftswachstum von 0,2 Prozent erwartet.

Zuvor konnten bereits enttäuschende Konjunkturdaten aus China die Kurse am Devisenmarkt kaum bewegen. Aktuelle Daten zur Industrieproduktion, zu den Investitionen sowie aus dem Einzelhandel deuten darauf hin, dass die jüngste Stabilisierung der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt ins Stocken geraten ist.

/jkr/das/hr

(AWP)