Devisen: Euro unter 1,11 US-Dollar - Franken wenig verändert

Der Euro hat am Freitag bis zum Mittag leicht nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1095 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Kursschwankungen zwischen Euro und Dollar fielen gering aus. Auch die Währungspaare USD/CHF (0,9884) und EUR/CHF (1,0967) zeigten sich wenig verändert.
06.12.2019 13:35

Im Vormittagshandel gab es wenige Impulse. An schwache Produktionsdaten aus der deutschen Industrie scheint sich der Markt gewöhnt zu haben, sie hatten kaum Kurseinfluss. Die Industrieproduktion ist im Oktober erneut gesunken. Bankanalysten zeigten sich enttäuscht. Auch im vierten Quartal dürfte die deutsche Wirtschaft kaum gewachsen sein, erwartet Commerzbank-Ökonom Ralph Solveen. Die Zahlen folgen auf schwache Auftragsdaten vom Donnerstag.

Am Nachmittag stehen Arbeitsmarktdaten aus den USA im Mittelpunkt. Für den monatlichen Jobbericht der Regierung wird ein solider Stellenaufbau erwartet, der allerdings durch das Streikende beim Autohersteller General Motors nach oben verzerrt sein könnte. Ausserdem veröffentlicht die Uni Michigan ihre Daten zur Verbraucherstimmung.

/bgf/jkr/jha/ra

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf EUR-USD

Investment-Ideen von Julius Bär