Devisen: Euro vor EZB-Entscheidungen wenig verändert zu Dollar und Franken

Der Euro hat sich am Donnerstag vor der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der EZB kaum verändert. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung bei 1,0537 US-Dollar gehandelt. Das ist nur geringfügig weniger als am Vorabend. Zum Franken pendelt der Euro bei einem Kurs von aktuell 1,0700 CHF weiter in einer engen Spanne um die Marke von 1,07. Der US-Dollar zeigt sich mit 1,0155 CHF ebenfalls nur geringfügig bewegt.
09.03.2017 08:20

Bis zur Veröffentlichung der EZB-Beschlüsse und der anschliessenden Pressekonferenz von Notenbankpräsident Mario Draghi am frühen Nachmittag rechnen Marktbeobachter mit einem vergleichsweise ruhigen Handel. Es stehen keine Konjunkturdaten aus der Eurozone auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.

Die EZB war unter Druck geraten, nachdem die Inflation im Währungsraum zuletzt auf 2,0% gestiegen war. Die Notenbank hatte die Geldschleusen im Kampf gegen eine zu schwache Inflation weit geöffnet und peilt für die Preisstabilität ein Inflationsziel von knapp zwei Prozent an. Der jüngste Anstieg der Inflation dürfte allerdings nur von kurzer Dauer sein. Experte Dirk Gojny von der National-Bank geht nicht davon aus, dass sich an der Einschätzung der Preisentwicklung durch die Notenbanker grundlegend etwas verändert hat.

/jkr/jha/hr/ra

(AWP)