Devisen: Euro vor EZB-Zinsentscheidung kaum verändert

Der Kurs des Euro hat sich in der Nacht auf Donnerstag zum Dollar und Franken nur wenig bewegt. Die Investoren hätten sich vor den geldpolitischen Entscheidungen im Lauf des Tages vorerst zurückgehalten, hiess es von Marktbeobachtern. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1623 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend.
13.09.2018 07:37

Der EUR/CHF-Kurs notiert mit 1,1269 ebenfalls nur leicht unter dem Niveau vom Vorabend. Gleiches gilt für das Duo USD/CHF, welches mit 0,9696 aber wieder unter die 0,97er-Schwelle gerutscht ist.

Der weitere Tagesverlauf steht ganz im Zeichen wichtiger Zinsentscheidungen von Notenbanken, die für neue Impulse im Handel am Devisenmarkt sorgen dürften. Am frühen Nachmittag wird die EZB ihre geldpolitischen Entscheidungen veröffentlichen und anschliessend auf einer Pressekonferenz erläutern.

Experten gehen davon aus, dass die Notenbank den Kurs in Richtung einer strafferen Geldpolitik bekräftigen wird. Übereinstimmend erwarten Beobachter den formellen Beschluss zur Reduktion der Anleihekäufe ab Oktober auf 15 Milliarden Euro pro Monat. Zudem wird auch der formelle Beschluss für das Ende der Anleihekäufe zum Jahresende erwartet.

Ausserdem steht eine Zinsentscheidung der türkischen Notenbank auf dem Programm. Nach heftigen Kursverlusten der türkischen Lira und einem starken Anstieg der Inflation wird mit einer deutlichen Zinserhöhung in der Türkei gerechnet. Ausserdem wird die britische Notenbank ebenfalls geldpolitische Entscheidungen bekannt geben, allerdings wird hier kein Zinsschritt erwartet.

jkr/fba/rw/ra

(AWP)