Devisen: Euro vor Fed-Entscheidungen wenig verändert zu Dollar und Franken

Der Euro hat sich am Mittwoch vor wichtigen geldpolitischen Entscheiden in den USA bisher wenig bewegt. Im Vormittagshandel notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,2007 USD und damit kaum verändert zum Vorabend. Gegenüber dem Schweizer Franken gab der Euro leicht nach, notiert aber mit 1,1530 CHF immer noch klar über 1,15 CHF. Der Dollar gab gegenüber dem Franken ebenfalls etwas nach und notiert mit 0,9605 CHF nur noch knapp über 0,96 CHF.
20.09.2017 10:41

Am Devisenmarkt ist die US-Notenbank Fed das alles beherrschende Thema. Die Anleger dürften sich vor wichtigen Entscheiden der Fed zurückhalten, die am Abend auf der Agenda stehen. Es wird damit gerechnet, dass die amerikanischen Währungshüter den Startschuss zum Abbau der Notenbankbilanz geben werden.

"Eine Veränderung des Leitzinsbandes von derzeit 1,00 bis 1,25% ist dagegen heute unwahrscheinlich", sagte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Zuletzt hätten zahlreiche US-Notenbanker eine langsamere Gangart bei den Zinserhöhungen angedeutet. Ausserdem habe die Fed-Chefin Janet Yellen bei ihren letzten Äusserungen keine Versuche unternommen, die gering ausgeprägten Zinserhöhungsfantasien zu beflügeln.

Allerdings hoffen die Investoren am Abend auf Hinweise der Fed zum möglichen Zeitpunkt einer weiteren Zinserhöhung in den USA.

jkr/das/jl

(AWP)