Devisen: Euro vor wichtigen US-Daten kaum verändert - Auch zum Franken stabil

Der Kurs des Euro hat sich am Freitag kaum bewegt. Vor der Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten am Nachmittag hielten sich die Anleger zurück, hiess es von Marktbeobachtern. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1218 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend.
02.06.2017 14:03

Auch gegenüber dem Schweizer Franken bewegte sich der Euro im Verlauf des Morgens kaum. Die Gemeinschaftswährung geht am Mittag bei 1,0895 CHF um. Der US-Dollar steht am Mittag, im Vergleich zum Morgen ebenfalls praktisch unverändert, bei 0,9712 CHF.

Händler sprachen von einem Handel ohne grössere Impulse. Bisher wurden im Tagesverlauf keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst am Nachmittag rechnen Experten wieder mit deutlicheren Kursbewegungen, wenn in den USA der Arbeitsmarktbericht für Mai veröffentlicht wird.

US-Arbeitsmarktdaten werden an den Finanzmärkten stark beachtet, weil sie einen vergleichsweise grossen Einfluss auf die Geldpolitik in der US-Notenbank Fed haben. Volkswirte rechnen fest mit einer weiter robusten Entwicklung auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt.

Beim chinesischen Yuan hat sich die Lage inzwischen etwas stabilisiert. Weitere Wertzuwächse gab es am Freitag nicht. Stattdessen gab der Yuan etwas nach. Seit der Bonitätsabstufung durch die Ratingagentur Moody's vor gut einer Woche hatte der Yuan aufgrund eines Eingreifens der chinesischen Führung zur Verhinderung einer Abwertung rund 1,5 Prozent an Wert gewonnen. Jetzt habe China die Zügel wieder gelockert, hiess es von der Commerzbank.

/jkr/bgf/fbr/yl/ra

(AWP)