Devisen: Euro weiter behauptet durch EZB

Der Euro hat am Freitag an seine Gewinne vom Vortag nach der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) angeknüpft. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,0595 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Bei einem Stand von 1,0731 CHF notiert der Euro zum Franken knapp unter seinem bisherigen tageshoch bei 1,0733. Der US-Dollar zeigt sich zum Franken mit einem Kurs von 1,0126 CHF ebenfalls gut behauptet.
10.03.2017 08:40

Nach ihrer turnusmässigen Zinssitzung hatte die EZB am Donnerstag mitgeteilt, dass sie ihre extrem lockere Geldpolitik fortsetze. Allerdings gab sie sich mit Blick auf die Konjunkturaussichten optimistischer. Die Wachstumserwartungen für dieses und kommendes Jahr wurden ebenso angehoben wie die Inflationsaussichten.

Robuste Zahlen zum deutschen Aussenhandel können den Euro am Freitagmorgen unterdessen nicht zusätzlich stützen. Sowohl die Exporte als auch die Importe haben Anfang 2017 stärker als erwartet zugelegt. In der deutschen Handelsbilanz gab es im Januar kalender- und saisonbereinigt einen Überschuss von 18,5 Milliarden Euro.

/tos/das/hr

(AWP)