Devisen: Euro weiter bei 1,16 US-Dollar - Franken stabilisiert

Der Euro hat sich am Montag weiter um die Marke von 1,16 US-Dollar bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1611 Dollar und damit etwas mehr als am Freitagabend. Starke Impulse blieben am Devisenmarkt zunächst aus.
03.09.2018 07:45

Stabilisiert haben sich in der Folge auch die EUR/CHF- und die USD/CHF-Kurse, nachdem der Franken in der Vorwoche seine Rolle als "sicherer Hafen" gespielt und deutlich an Wert gewonnen hatte. Aktuell kosten ein Euro 1,1256 Franken und ein Dollar 0,9696 Franken. Am Freitag hatte der EUR/CHF-Kurs bei 1,1237 ein Jahrestief markiert. Zum Vergleich: Im April hatte der Kurs noch über der 1,20er-Marke notiert.

Am Devisenmarkt beherrschten zuletzt zwei Themen den Handel. Zum einen sorgen sich Anleger wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China. Es werden zunehmend negative Auswirkungen auf die globale Konjunktur befürchtet. Zum anderen halten die Spannungen in vielen grossen Schwellenländern an. Zahlreiche Währungen von aufstrebenden Staaten stehen derzeit unter Druck, was deren teils hohe Verschuldung in ausländischer Währung schwerer wiegen lässt.

An Konjunkturdaten stehen zum Wochenstart vor allem Frühindikatoren im Mittelpunkt des Geschehens. In Europa veröffentlicht das Markit-Institut seine Einkaufsmanagerindizes für die Industrie. Die Umfrage in Unternehmen gibt Auskunft über die Wirtschaftslage. Aus den USA werden aufgrund eines Feiertags keine Daten erwartet. bgf/mis/rw/kw

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.2140-0.04%
EUR/USD1.2140-0.04%