Devisen: Euro weiter im Höhenflug - Auch zum Franken im Plus

Der Kurs des Euro hat am Donnerstag seinen jüngsten Höhenflug fortgesetzt und den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren erreicht. Am frühen Morgen stieg die Gemeinschaftswährung zeitweise bis auf 1,1777 USD. Sie war damit so wertvoll wie seit Januar 2015 nicht mehr.
27.07.2017 08:22

Auch gegenüber dem Schweizer Franken legte der Euro über Nacht etwas zu. Die Gemeinschaftswährung kostet am frühen Donnerstag 1,1163 nach 1,1156 CHF am Vorabend. Der US-Dollar veränderte sich zum Franken kaum. Er geht am Donnerstag-Morgen bei 0,9512 CHF um.

Jüngster Preistreiber beim Euro sind geldpolitische Entscheidungen der US-Notenbank Fed vom Vorabend. Die amerikanischen Währungshüter hatten auf ihrem Weg einer strafferen Geldpolitik vorerst eine Pause eingelegt und den Leitzins nicht weiter angehoben. Ausserdem sahen Experten in der Stellungnahme der Fed Hinweise, dass sich die Währungshüter bei künftigen Zinserhöhungen eher Zeit lassen werden. Dies hatte den Dollar belastet und dem Euro im Gegenzug Auftrieb verliehen.

Die türkische Lira hat am Donnerstag ihre leichte Erholung vom Vortag zunächst nicht weiter fortsetzen können. Am Morgen stand der Kurs zum Euro kaum verändert bei 4,1480 Lira für einen Euro. Am Dienstag mussten noch 4,1695 Lira gezahlt werden, und der Kurs lag in die Nähe des Rekordtiefs zur europäischen Gemeinschaftswährung. Der Rekord war Anfang des Jahres bei 4,1785 Lira erreicht worden. Zuletzt hatte sich das Verhältnis der Türkei zur EU weiter abgekühlt. Ausserdem hatte die Bundesregierung eine Neuausrichtung der deutschen Türkei-Politik angekündigt.

/jkr/stb/yl

(AWP)